Aktuelle Veranstaltungen


ABGESAGT!

Donnerstag, 3. Juni 2021

19:30

 

Aufschluss Meyerstollen, Aarau

 

Windspiel - Duo für Neue Musik

 

 

«RaumZeit»

 

 


 

Verena Wüsthoff - Blockflöten | Eva Zöllner - Akkordeon

 

Windspiel reist zurück in der Musikgeschichte, schaut in die Zukunft, spielt mit Zeit und Unendlichkeit, lässt Klänge im Raum schweben und wird am Ende selbst Teil einer „Weltraummusik“. 

 

35.-/25.-/20.-


GONG-Festival «Aarau in SoundMotion»


Samstag, 18. September 2021

  

20:00 Uhr KONZERT in der alten ENIWA-Werkhalle

 

 

«QUARTER NOTES»

 

 


 Das GONG-Improvisationsorchester unter der Leitung von Ruedi Debrunner.

 

Auf dem Programm des Festivals 2020 spielte das Orchester unter der Leitung von Ruedi Debrunner zusammen mit dem Akkordeonisten Hans Hassler. Zur Koordination des Orchesters dient neben den Soundpaintinggesten eine grafische Zeichensprache, die in diesem Projekt erstmals erprobt wird. Diese Erforschung des improvisatorischen Zusammenspiels in einem grösseren Klangkörper möchte GONG weiterführen. So ist mit «QUATER NOTES» ein weiteres Projekt der GONG-Improvisationsorchesters für die Saison 2021 geplant, in dem das Festivalthema «Aarau in SoundMotion» aufgegriffen wird. Karten, Skizzen, Bilder aus den Aarauer Quartieren werden als Vorlagen für die verschiedenen Sätze der Orchestermusik herangezogen.

 

 


Freitag, 29. Oktober 2021

20:00 

 

Kuk Aarau 

 

Knazovicka – Sahi – Vogel – Vogel 

 

«Mood - Motion - Metamorphosis»

 

 

 


Das Quartett der Musik- und Kunstschaffenden Katarina Knazovicka - Brigitte Sahi - Corinne Vogel -Niklaus Vogel entführt das Publikum in eine bewegte, gespiegelte und sich wandelnde Realität. Dabei entsteht ein - mit im Raum sich bewegenden Menschen - interdisziplinäres Kunstwerk.

 

Den Ton der musikalischen Transformation geben solistische und kammermusikalische Klavierwerke an, ferner der bewegte Hintergrund der Janaceks Sonate und nicht zuletzt die schwebenden Klänge eines Arvo Pärt. Die Metamorphose von Klavier Solo, interpretiert von Katarina Knazovicka mündet in Niklaus Vogels Komposition für Klavier, Cello und Live-Elektronik, die den Rahmen für Corinne Vogels Skulpturen mit bewegenden Menschen im Raum bietet. Die Menschen werden als Erweiterung der Gipsskulpturen verstanden und als bewegende Figuren performativ inszeniert.

 

Es stellt sich die Frage, inwiefern unsere Realität von unseren eigenen Glaubenssätzen abhängt und wie weit diese verändert werden kann. 

 

„Erased Reality“

 

Katarina Knazovicka und Brigitte Sahi interpretieren dieses neu entstandene Werk und verschmelzen durch ihre Kunst mit den sich bewegenden Gestalten und dem Raum. 

 

 


Samstag, 13. November 2021

 

 

Pianolounge Aarau

  

Duo Voltage

 

«192020» - Zeitlos in Klang, Bild, und Wort 

 


Die 20er Jahre kehren wieder – was von dieser Stimmung, dem Aufbruch in Kunst und Kultur, der Getriebenheit lässt sich jetzt, 100 Jahre später, wiederfinden? Persönlichkeiten von damals aus Musik,Literatur und Bildender Kunst treffen auf uns und die Möglichkeiten von heute: 

 

Damals und heute; wir, ihr, du und ich.

Was euch umtrieb, bewegt uns auch im Hier und Jetzt.

Eure und unsere Klänge, Bilder und Worte verbinden uns über Zeiten und Katastrophen hinweg. 

Kennen wir uns, sehen wir uns oder nur das was wir uns wünschen? (A. Isch und H. Huwiler)

 

Kunst im Spannungsfeld der Zeit - Chronos zählt die Sekunden und Kairós nutzt den Augenblick.

 

Mit ihrer interdisziplinären Performance «192020» fangen die Musikerinnen Andrea Isch und Heidy Huwiler diesen Augenblick ein und dehnen ihn aus; sie bewegen sich zwischen Zeit und Zeitlosigkeit und wagen mit ihren künstlerischen Ausdrucksformen den Sprung in einen imaginären Raum. Durch Klang, Bild und Wort verschmelzen die 1920er Jahre mit dem Jetzt - inmitten von Licht und Schatten begegnen sich Kunst und Künstlerpersönlichkeiten auf Augenhöhe. 


Stadtspaziergang

Samstag, 20. November

15:00/19:30 

 

Sonntag 21. November,

11:00 Uhr

 

Orte:

Gewürzmühle Aarau

Tuch & Laube: Raum Ahoi!

Boiler

Neue Galerie 6

Garasch

 

«Hör&Jetzt – Sommerwolf – Duo Alto – Lydit – Ján Kubiš»

 


In Zusammenarbeit mit Stadtführungen von Aarau-Info begibt sich das Publikum mit verschiedenen Musikerinnen und Musikern auf die Spuren des Klanges in der Stadt Aarau. Aus und in mehreren Klangstationen dringt Musik - frei improvisiert, notiert, uraufgeführt - und nimmt uns mit auf einen Spaziergang durch die Aarauer Altstadt. 

 

Durch die Bewegung zwischen den Musikstationen kann der Kopf wieder frei und offen werden für Neues. Dabei wird nicht der Fokus auf Facts gelegt, sondern alle fünf Sinne werden angesprochen in Anlehnung an die Stadtführung «Aarau ohne Sehsinn entdecken – ertasten, erfühlen und riechen: Aarau mit allen Sinnen erleben». 

 

Hör&Jetzt, Sommerwolf, Duo Alto und Lydit gestalten in rotierenden Ortformationen verschiedene Raumvertonungen. Ján Kubiš spielt Real Stories für den Familienspaziergang. 


IN PLANUNG


Familienkonzert

 

Das Konzert wird voraussichtlich auf Frühjahr 2022 verschoben. Der genaue Termin folgt. 

Stadtbibliothek Aarau

 

Compagnie Chamarbellclochette

 

 

«ROBOT»

 

eine experimentelle

 

Marionetten - Musik - Performance